Normengerechte Dokumentation und Zertifizierungen

So dokumentieren wir unsere Qualitätszusage:

Werkzeugnis

Die Mehrheit der durch STB ausgelieferten Schmiedeteile erhalten ein 3.1 Werkzeugnis nach EN 10 204, welches folgende Informationen enthält:

  • Bezeichnung des Teils
  • Auftragsbestätigungs-Nr. des Kunden
  • Identifikation der Materialschmelze des Materiallieferanten – Chargen Nr.
  • Gfls. Prüf-Nr. zur individuellen Einzelteil-Erkennung
  • Probenergebnisse der mechanischen Erprobung (Streckgrenze, Kerbschlagzähigkeit etc.)
  • Kennwerte der Wärmbehandlung
  • Bestätigung Magnetpulver-Rissprüfung

Externe Abnahme mit einem Abnahmeprüfzeugnis 3.2 nach EN 10204 oder KTA-Abnahmen sind für uns alltägliche Praxis.

Zertifizierungen

Darüber hinaus verfügen wir über umfangreiche Zertifizierungen:

  • Werkszulassung als Hersteller von„Steel Forgings” (Det Norske Veritas)
  • Werkszulassung als Hersteller von „Steel Forgings” (American Bureau of Shipping)
  • Werkszulassung als Hersteller von „Schmiedestücken aus Stahl” (Germanischer Lloyd)
  • Werkszulassung als Hersteller von „Steel Forgings” (Lloyd’s Register)
  • Werkszulassung als Hersteller von „Fittings for ChainCable” (Lloyd’s Register)
  • Werkszulassung als Hersteller von „Steel Forgings” (Bureau Veritas)
  • Werkszulassung als Hersteller von „Schmiedestücken aus Stahl“ nach Richtlinie 97/23/E (TÜV Nord)
  • Werkszulassung als Hersteller von Werkstoffen gem. AD 2000 – Merkblatt W0 (TÜV Nord)
  • Umstempelungsvereinbarung (TÜV Nord)
  • Werkszulassung als Hersteller von „Zugstangen und Schmiedestücken aus Stahl” (Deutsche Bahn)